Projekte -> Glasindustrie -> Qualitätssicherung

Qualitätssicherung

 

Makellose Weingläser
Wozu braucht man ein Qualitätssicherungssystem?

Kein Hersteller kann sich einen schlechten Ruf für seine Produkte leisten. Für die heutzutage oft bis an die Grenze des technisch Möglichen reichenden Qualitätsanforderungen und bei sinkenden Preisen sind exakte Analysen und produktionsspezifische Regelungen und Steuerungen mit aussagekräftiger Messdatenerfassung die einzige Möglichkeit, die Produktionskosten zu senken. Dafür ist es notwendig die Datenflut aller Bereiche zusammenzuführen und so aufzubereiten, daß sie eine Aussagekraft für die Zukunftsplanung und Kalkulation ergeben.
Um dieser Verantwortung gerecht zu werden und um in Zukunft konkurrenzfähig zu bleiben, ist ein Qualitätssicherungssystem unumgänglich. Folgende Merkmale müssen dabei berücksichtigt werden:

  • Rückverfolgbarkeit der Meßdaten eines Artikels während des gesamten Produktionsverlaufs von der Schmelze bis zum Lager
  • Schnellere Erkennung und Rückverfolgung von Produktionsfehlern in der Produktionskette
  • Visuelle Darstellung der Online-Daten über Monitore im Heißbereich bzw. in der Produktionskette für die Maschinenführer
  • Online-Verfügbarkeit der wichtigsten Produktionsdaten in der Managementebene
  • Einbeziehung der Mitarbeiter in den Gesamtprozeß der statistischen Prozeßregelung
  • Förderung der Eigeninitiative der Mitarbeiter durch Aufwertung des Arbeitsplatzes
  • Aufbereitung der Daten für die Materialbilanzerstellung
  • Aufbereitung der Daten für die Kostenstellenzuweisung
  • Aufbereitung der Daten für die Akkordlohnabrechnung
Das System holt sich sämtliche Daten von der speicherprogrammierbaren Steuerung und bringt sie ausgewertet über eine Visualisierung zur Anzeige. An den Monitoren im „Heißbereich“ werden online Liniendiagramme mit den Fehlern der Presse bzw. der Blasmaschine angezeigt. Somit haben die Maschinenführer schnellstmöglich eine Rückmeldung über den Produktionsverlauf und können, wenn nötig korrigierend eingreifen. Der zusätzliche Vorteil liegt darin, daß die Daten über das PC Netzwerk am Netzwerkserver aufbereitet vorliegen und somit für die verschiedenen Bereiche (Buchhaltung, Einkauf, Firmenleitung etc.) weiterverarbeitet werden können.

Anschließend finden sie eine kleine Auflistung von Anlagen, die mit unserem Qualitätssicherungskonzept aufgebaut wurden:

  • Zwiesel Kristallglas
  • Kristallglasfabrik Amberg

Counter by WebHits